Dicke Lider und rote Augen können auf eine Krankheit hinweisen

Die häufigsten 5 Beschwerden an den Augen machen sich meistens durch Juckreiz, Schwellungen und Rötungen bemerkbar. Allerdings sind diese Veränderungen an den Augen in der Regel harmlos. Doch in einigen Fällten können diese aber auch schwerwiegende Erkrankungen hinweisen.

Besonders unangenehm sind Probleme an den Augen

Wir müssen ca. alle fünf Sekunden mit den Augen blinzeln, was dann auch unbemerkt geht. Dies geschieht deshalb, da wir mit jedem Lidschlag das Auge reinigen. Da kann eine Wimper oder sogar ein Gerstenkorn mehr als störend sein, denn häufig tut dieses bei jedem einzelnen Lidschlag weh. Allerdings gibt es 5 Veränderungen, die am Häufigsten sind und was diese dann bedeuten könnten. Wenn die Augen jucken, kann dies auf eine Allergie hinweisen. Dazu gehört zum Beispiel der Heuschnupfen aber auch, dass der Duft von einem Parfüm nicht gut vertragen wird. Häufig besteht auch gegen eine gewisse Kosmetik eine Allergie, die sich dann so bemerkbar macht. Wenn die Augen rot sind und brennen, kann ebenfalls eine Allergie vorliegen. Doch meistens sind die Augen trocken und nur überanstrengt. Genauer kann dies allerdings nur ein Arzt feststellen, denn in einzelnen Fällen kann auch eine Bindehautentzündung vorliegen. Ist eine Stelle am Augenlid geschwollen und ein kleines Knötchen zeichnet sich ab. Zusätzlich reibt das Auge noch bei jeder Bewegung über diesen Bereich, kann es sich um ein Gerstenkorn handeln. Hierbei handelt es sich um eine Entzündung des Augenlids. Wenn im Auge ein Äderchen geplatzt ist, zeigt sich das im weißen des Auges. Hier zeichnet sich ein roter Blutfleck ab. Dies kann ein Anzeichen für zu hohen Blutdruck sein, aber dies kann auch von einer großen Anstrengung kommen. Häufig geschieht dies bei einem festsitzenden Husten, beim Erbrechen oder starkem Pressen.

Wenn die Augen morgens geschwollen sind

Dies kann darauf deuten, dass die Nieren oder das Herz stark belastet sind. Hier kommt es dann zu Wasseransammlungen im Gewebe und am Auge zeigt sich dies dann besonders stark. Denn die Haut am Auge ist sehr zart und somit dann auch empfindlich. Wenn sich das Auge verändert, sollte immer ein Augenarzt aufgesucht werden. Sollte dieser nichts finden, muss ein anderer Arzt aufgesucht werden. Diese Veränderungen müssen abgeklärt werden, damit ernsthafte Krankheiten ausgeschlossen werden. Dabei kann bei tränenden Augen auch einfach nur eine Augenentzündung vorliegen, die mit einigen Tropfen wieder behoben werden kann. Bei solchen Entzündungen können sich die Augen ebenfalls rötlich verfärben, wobei dies häufig nur ein Auge betrifft. Allerdings ist dann das gesamte Auge rötlich verfärbt. Selbstverständlich sollte auch in diesen Fällen der Augenarzt aufgesucht werden. Häufig kommt es dabei zu einer Art Sehschwäche, denn natürlich ist das Auge in diesem Moment angegriffen. Ansonsten sollten wir unseren Augen immer ein wenig mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen, denn diese müssen sehr viel leisten. Wer eine Veränderung bemerkt, sollte nicht lange Warten. Hier sollte immer so schnell wie möglich gehandelt werden, damit keine Schäden entstehen. Denn die Augen sind sehr empfindlich, gerade wenn sich ein Fremdkörper darin befindet. Hier hilft häufig einfach nur ganz vorsichtig ausspülen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.